Posts

Posts mit dem Label "Maler" werden angezeigt.

Bernd bekennt Farbe

Bild
Unser Bernd bekennt sich endlich zu einer Farbe und wir sind unserem persönlichen Bullerby ein Stückchen näher.
Die Entscheidungsfindung welche Farbe es sein sollte wurde uns durch einen persönlichen Blog auf Facebook sehr erleichtert. Die Betreiber des Blogs haben sich für die Grau-Weiß Kombination entschieden. Ich war sofort hin und weg und wusste mein Haus wird auch in grau und weiß erstrahlen. Ich war wirklich verliebt in das graue Bjarne-Haus.
Wir sind uns nicht ganz sicher, aber wir glauben, dieser Blog hat einen großen Beitrag dazu geleistet, warum wir überhaupt mit Akost gebaut haben bzw. hat die Aufmerksamkeit in die richtige Richtung gelenkt. Aber ich schweife ab…
Die Farbe stand also schon vor Baubeginn fest. ☺ Irgendwie schlicht und edel in einem.
Viele Bauherren streichen ihr Haus bereits während der Bauphase, nämlich dann, wenn das Gerüst steht. Das war bei uns uns aufgrund der Witterungsverhältnisse nicht möglich. Es war Winter, arschkalt und nass. Gar nicht schlimm m…

Fazit, Teil 6: Maler und Fliesenleger

Bild
Maler
Mit den Malern hatten wir zunächst kein Glück, siehe hier und hier. Herr Schöbel konnte uns aber glücklicherweise kurzfristig die Firma Sven Griem empfehlen.

Netter Nebeneffekt: Die Firma macht auch Bodenlegearbeiten, sodass alles Hand in Hand gehen konnte. Wir haben auch Musterkataloge bekommen, von denen wir uns einen Vinylfußboden aussuchen konnten. Die UVP haben uns zwar erst geschockt (45 EUR/m²), aber letztlich landeten wir durch den gewährten Rabatt bei Firmenkunden bei einem Baumarktpreis (es waren dann um die 25 EUR/m²).

Hilfe bei der Farbauswahl gab es durch verschiedene Farbfächer. Das Ergebnis haben wir damals veröffentlicht. Die Arbeiten wurden schnell und sehr ordentlich ausgeführt. Das gleiche gilt auch für den Fußboden. Auf Empfehlung von Herrn Griem haben wir Paneele (Joka Blond Pine) mit V-Fuge genommen, und das sieht wirklich toll aus.

Bei Fragen wurden wir kurzerhand angerufen, wir hatten auch nur einen Termin auf der Baustelle, und zwar zur Schlüsselübergab…

Farbe an den Wänden

Bild
Es ist geschafft. Die Farbe ist an den Wänden. Wir sind mit unserer Farbauswahl sehr zufrieden. Die Tapete im Kinderzimmer sorgt für Begeisterung.  :-)Ursprünglich wollen wir den Flur weiß lassen bzw. nur eine Wand unten streichen lassen. Die Entscheidung den gesamten Flur zu streichen war eine sehr gute Idee.  Der warme Braunton harmoniert sehr gut mit den weißen Türen.Das Wohnzimmer mit Essbereich und Küche ist komplett weiß geblieben. Hell, freundlich - norwegisch halt.  :-)Insgesamt sind wir mit der Arbeit vom Maler und Fußbodenleger sehr zufrieden. Kleine Arbeiten an den Fußbodenleisten stehen noch aus.

Auf dem Weg zur Zielgeraden...

Bild
Heute war wieder etwas Telefonarbeit zu leisten. Doch es hat sich gelohnt: Wir befinden uns auf dem Weg zur Zielgeraden. Der Maler wird diese Woche fertig. Die vermisste Tapete für das Kinderzimmer ist heute endlich geliefert worden. Der werdenden Mama fällt ein Stein vom Herzen. :-)Morgen wird unsere Treppe geliefert und eingebaut. Wir sind sehr gespannt wie sie dann in Echt aussieht. :-)Wenn die Treppe dann drin ist, kann auch endlich die Badewanne eingebaut werden.Duma ist Mittwoch und Donnerstag am Werk. Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen – wie die Wanne wohl im eigenen Bad aussieht? Wie erwünscht? Hoffentlich!Mit der Beendigung der Arbeit von Duma fließt dann auch Wasser aus den Hähnen. Das wiederum bedeutet, dass der Fensterputzer die Fenster schön säubern kann. Der Fensterputzer ist ne Luxusanschaffung. Schwangere Frau, die eigentlich liegen muss, und Fenster putzen passt irgendwie nicht zusammen… Hoffentlich hat der Fensterputzer sich gemerkt, dass das Küchenfenster nach auß…

Die Fußleisten sind dran

Bild
Eigentlich sollten heute nur schon mal die Außenleuchten den Weg ins Haus finden. Shoppingtipp: Wunderschöne Lampen im nordischen Stil für Außen und Innen findet man bei Nordlux. Zugegeben es ist nicht so günstig wie bei IKEA. Doch wenn man eine nordische Lampe sucht, die nicht schon jeder Dritte bei sich zu Hause hängen hat, ist Nordlux eine schöne Alternative. Vergleichen lohnt sich natürlich immer. ;-)
Der Fußbodenverleger war auch heute am Werkeln. Das Kinderzimmer 1 und der Abstellraum kommen so auch zu ihrem Vinylboden in Blond Pine.
Auch die Fußbodenleisten sind angebracht. Es sieht toll aus. Ursprünglich wollten wir ganz einfache Fußleisten haben, da die natürlich pflegeleichter sind. Aber man lebt ja nur einmal. Manchmal muss man das mit der Vernunft auch sein lassen und auf sein Bauchgefühl hören. :-)
Die Wahl fiel auf Fußbodenleisten von Joka im Hamburger Stil. Die Leisten passen super zu den Türen. Natürlich sind die Leisten etwas teurer als die ganz simplen, aber auch h…

Malerarbeiten schreiten voran

Bild
Das fünfköpfige Team des Malers ist sehr fleißig.  Bisher wurden alle Flächen grundiert und mit Malervlies beklebt. Schon allein dieser Zwischenschritt lässt die Räume hell und freundlich wirken.Der Vinylboden in Holzoptik (Blond Pine von Joka) ist bis auf wenige Ausnahmen verlegt: Der Abstellraum und das Kinderzimmer 1 warten noch auf die Verlegung.Ursprünglich wollten wir den Bodenbelag beim Baumarkt unseres Vertrauens kaufen. Doch da wir dort Schwierigkeiten mit der Lieferzeit hatten, mussten wir umdisponieren. Auf Anraten des Malers sind wir bei Joka gelandet.Dort fanden wir auch schnell einen Belag, der uns sehr gefiel. Über den Maler haben wir das Material erstaunlicherweise erheblich günstiger erhalten. Etwas teurer als im Baumarkt war es trotzdem. Da wir mit dem Ergebnis sehr zufrieden sind, lässt es sich mit den Mehrkosten gut leben.

Wände so glatt wie ein Babypopo

Bild
Dafür haben die Spachtler ordentlich gewerkelt! Noch etwas mehr Spachtelmasse und wir hätten die Wände nicht weissen müssen! :-)A propos: Ab morgen wird abgeklebt, sodass dann direkt nach Ostern Farbe an die Wände kann.Es ist durchaus eine Überlegung wert, sich den Spachtler über Akost vermitteln zu lassen. Vor allem spart man sich Terminvereinbarungen zum Aufmaß nehmen, denn die unterschiedlichen Haustypen sind bekannt. Auch die Schlüsselverwaltung hat Herr Schöbel erledigt. Das erleichtert den eigenen Alltag ungemein, schließlich ist es doch immer wieder ein Organisationsaufwand.

Maler Plan D

Mit den von uns beauftragten Malern hatten wir bisher kein Glück! Der Maler sollte eigentlich am Montag mit seiner Arbeit beginnen. Am Samstag bekamen wir einen Anruf vom Chef der Firma, dass der eingeplante Maler einen Herzinfarkt erlitten hat. Merkwürdigerweise kann er uns auch keinen Ersatz stellen. Und als wäre das Chaos nicht schon perfekt, lag die schwangere Bauherrin in der 24. SSW mit frühzeitiger Wehentätigkeit im Krankenhaus. Bingo!Unsere Rettung: Herr Schöbel!!!
Schnell und sehr hilfsbereit antwortete er auf E-Mails (am Wochenende), organisierte kurzfristig Spachtler, Maler und Fußbodenverleger. Bereits am Sonntag hatten wir die Bestätigung vom Spachtler, dass er am Donnerstag anfängt.  An dieser Stelle möchten wir ein ganz großes Dankeschön an Herrn Schöbel aussprechen!!! Danke,  danke,  danke!!!

Elektroarbeiten

Bild
Inzwischen wurden die Steckdosen und Lichtschalter montiert. Die Berker-Schalterserie sieht gut aus!Unpraktisch allerdings insofern, als dass der Maler diese wieder abnehmen muss. Das gleiche gilt auch für die Deckenleisten, die ja extra abgeklebt werden müssten.Die Kabelei an der Heizung ist derzeit noch provisorisch, weil wir noch Baustrom nutzen.

Der erste BauGau

Heute ist es tatsächlich passiert. Der erste BauGAU! Wer ist verantwortlich? Der Maler. Dieser wurde uns empfohlen, gilt als zuverlässig und macht angeblich seine Arbeit sehr gut.  Unsere Erfahrungen sind da anders. In den letzten Tagen hang ich nur am Telefon um den guten Mann zu erreichen.Doch von Vorne: Ich nahm mit dem Maler Kontakt auf, er nahm Aufmaß; soweit ganz gut. Ich bat ihn ein Angebot zu erstellen. Den Preis für seine Arbeit teilte er uns recht zügig mit. Auf das schriftliche Angebot warte ich quasi bis heute noch.Der Preis erschien uns etwas sehr hoch.  Ich erfragte, welchen preislichen Unterschied es machen würde, wenn die Spachtelarbeiten nicht von ihm geleistet würden. Und ab diesem Zeitpunkt war der gute Mann nicht mehr zu erreichen.  Tagelang probierte ich den Maler ans Telefon zu bekommen. Nichts. Gar nichts. Für meine schwangeren Umstände alles etwas zu aufregend!Heute dann hat der gute Mann den Vogel abgeschossen. Ich erhielt eine SMS auf unser Festnetztelefon: „…

So dies und das…

Bild
Heute gab es eine kleine Überraschung auf der Baustelle. Fröhlich und munter sprangen die Jungs von Duma umher. Merkwürdig, merkwürdig denn die Verlegung der Fußbodenheizung war eigentlich erst für morgen geplant. Aber nö, passiert doch schon heute. Auch gut.

Die Randdämmstreifen waren bereits angebracht. Die beeindruckenden Heizrohre standen auch schon in einer Ecke bereit. Nachdem wir nachgefragt hatten, erfuhren wir, dass es sich über 600m Heizungsrohre handelt, die zukünftig unsere Füße in Erd- und Dachgeschoss wärmen sollen. Da Frauen bekannterweise immer kalte Füße haben, freue ich mich darauf ganz besonders. :-)

Während die Vorbereitungen für die Verlegung der Heizung liefen, trafen wir uns mit unserem Maler und Fliesenleger.  Beide Firmen wurden uns durch Freunde empfohlen. Man darf gespannt sein, ob unsere Erwartungen erfüllt werden.

Bisher bereitete uns die Auswahl der Fliesen etwas Bauchschmerzen. Doch der ein oder andere gute Tipp vom Fliesenleger lies uns neue Motivation…